Stress

Fühlen Sie sich gestresst, blockiert, erschöpft, schnell gereizt, schlafen schlecht, haben Mühe Nein zu sagen, abzuschalten und sich zu regenerieren? Chronischer Stress ist der Auslöser für viele Folgeprobleme. Hypnosetherapie hilft, Stresssituationen besser zu bewältigen und so ernsthafteren Stressfolgen vorzubeugen, bzw. diese zu lindern.

In unserer heutigen Gesellschaft ist der Auslöser für Stress nicht mehr der Säbelzahntiger, gegen den wir blitzschnell gewappnet sein müssen. Heute ist Stress meist emotionaler Natur: Druck am Arbeitsplatz, Beziehungs- oder andere ungelöste Probleme, Verlust oder Verlustangst, Einsamkeit, Trauer.

 

Trotzdem reagiert unser Hormonsystem nach wie vor, als ob es unmittelbar um Leben und Tod ginge. Ein gefürchteter öffentlicher Auftritt z.B. versetzt den Körper in Alarmbereitschaft: Puls- und Blutdruck steigen an, die Atmung wird schnell und flach, man schwitzt, spürt einen trockenen Mund, Übelkeit, Schwindel, Verdauung und Immunsystem werden heruntergefahren, der Blasen- oder Darmmuskel erschlafft, das «Denkhirn» funktioniert plötzlich nicht mehr.

 

Ist der Säbelzahntiger erlegt, bzw. die Rede überstanden, normalisieren sich alle Körperfunktionen. Kann der Stressor jedoch nicht eliminiert werden – z.B. ein anhaltend schlechtes Arbeitsklima, Arbeitslosigkeit, drückende Sorgen, Schuldgefühle usw., wird auch die Stresshormonausschüttung aufrecht erhalten.

 

Extreme und niederschwellig konstant präsente Stresssituationen suchen Ventile und können Ängste, Zwänge, Depression oder körperliche Symptome auslösen. All diese Signale sind Botschaften, dass wir etwas in unserem Leben verändern sollten.

 

Das Gegenmittel zu Stress ist regelmässige Entspannung, damit Körper und Geist wieder zur Ruhe kommen und so sich alle Funktionen normalisieren können. Hypnose ist eine ideale Methode zur Tiefenentspannung und  Stressbewältigung.

Ein voller Terminkalender ist noch lange

kein erfülltes Leben

Kurt Tucholsky

IMG_20200706_095423.jpg

Hypnosepraxis Esther Uhland